Für Qualitätsweine und Qualitätsweine mit Prädikat gibt es in allen 13 Weinanbaugebiete eine Gebiets- bzw. Landesprämierung, welche von fünf Organisationen getragen wird, die dafür von der jeweiligen Landesregierung ausdrücklich anerkannt sind.

Im Anschluss an die regionalen Wettbewerbe prämiert die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) auf Bundesebene. Die DLG zeichnet bei den Bundesprämierungen für Wein und Sekt b.A. deutsche Weine und Herkunftssekte mit dem Goldenen, Silbernen und Bronzenen DLG-Preis aus.

In einem Prämierungsahr ist die oberste Spitze an einem Goldenen DLG-Preis Extra zu erkennen, den die DLG als Ergebnis eines dreistufigen, strengen Prüfparcours vergibt.

Mit einem Ehrenpreis des Bundesministers (VEL) können besonders erfolgreiche Teilnehmer der Bundesweinprämierung ausgezeichnet werden. Die DLG verleiht außerdem jährlich den Ehrenpreis „Bester Sekterzeuger“ an die beiden erfolgreichsten Teilnehmer der Sekt b.A. -Bundesprämierung.