Bedeutende rote Rebsorte, die sehr wahrscheinlich aus einer Kreuzung zwischen „Cabernet Franc“ und „Sauvignon Blanc“ entstanden ist. Sie gilt als Hauptsorte des Bordeaux und wurde – zeitgleich mit dem Weinbau dort – von den Römern eingeführt.

Im Rebsortenspiegel fast aller weinbautreibenden Länder der Erde ist der Cabernet Sauvignon vertreten. Er liefert kräftige, bukettreiche und rassige Weine mit langer Haltbarkeit. Typisches Merkmal sind die Aromen von schwarzen Beerenfrüchten und Minze.

Mit enormen Erfolgen werden erste Versuchspflanzungen dieser Rebsorte auch in Deutschland angepflanzt.

ul li {font-size: 18px;}