Der Dornfelder ist eine frühreife Rotweinsorte und hat seine Verbreitung in fast allen deutschen Rotweingebieten, vor allem jedoch in der Pfalz sowie in Rheinhessen.

Es ist eine Kreuzung stammt von August Herold im Jahre 1955 und besteht aus [Frühburgunder & Trollinger] mit [Portugieser & Lemberger]. Seine Farbe ist schwarzrötlich bis violett – der Geschmack spiegelt sich in einer moderaten Säure mit würzigen Früchten wieder. Vorkommende Aromen sind Brombeere, grüner Paprika, Holunder und Sauerkirsche.

Durch seine Charakteristik eigenet sich der Dornfelder auch zum Barriqueausbau, in neuerer Zeit wird der Dornfelder jedoch auch weiß gekeltert, was demnach einen lieblichen Rosé ergibt.

Weitere Züchtungen sind inzwischen aus dem Dornfelder hervorgegangen, vielversprechend scheint vorallem der Cabernet Dorio, eine Kreuzung mit dem Cabernet Sauvignon. Die Sorten Cabernet Dorsa und Monarch sind ebenfalls Züchtungen mit Donrfelder als Basis.

Ein passendes Essen zum Dornfelder ist stets ein deftiger Braten und Wildgerichte.