Bereits von den Römern vorallem an der Mosel angebaut ist der Elbling vermutlich eine der ältesten kultivierten Rebsorten.

In den Moselgebieten Lothringen, Luxemburg und Deutschland wird er auch heute noch angebaut. Der Anbau des Elbling geht jedoch seit Anfang dieses Jahrhunderts erheblich zurück. Mittlerweile gibt es Initiativen zur Förderung des Elbling, da er in Deutschland nur noch im Gebiet an der oberen Mosel zugelassen wird.

Der Wein wird meist jung getrunken und eignet sich gut zur Herstellung von Sekt. Seine Farbe ist sehr blaß, der Geschmack ist leicht jedoch säurebetont.