(Öchsle) Anfang des letzten Jahrhunderts erfand der pforzheimer Goldschmied Ferdinand Oechsle die Mostwaage (Aräometer). Nach ihm wird heute noch die in Deutschland, Luxemburg und der Schweiz gebräuchliche Maßeinheit für das Mostgewicht benannt. Das Mostgewicht bestimmt hauptäschlich die Klassifizierung der deutschen Weine. Das Mostgewicht zeigt an, um wieviel ein Liter Most schwerer als 1l Wasser ist.

Faustregel für den Zucker- bzw. Alkoholgehalt: Oechslegrad dividiert durch 5 ergibt den Zuckergehalt in Prozent; davon 2/3 ergeben den Alkoholgehalt.