Das eigene Herstellen von Wein ist kein Hexenwerk und kann ähnlich wie andere Erzeugnisse ebenfalls zu Hause hergestellt werden. Alles was hierfür notwendig ist, liefert die Natur – außerdem wird ein Behältnis benötigt um den Wein vergären und zu lagern.

Als ersten Schritt werden Weintrauben benötigt. Man kann Weintrauben im Garten oder am Haus selber pflanzen und ranken lassen. Der kommerzielle Weinbau hat dies professionalisiert und die Reben sind teilweise  Jahrzehnte alt und reichen in den Weinberg hinein. Allerdings ist es auch möglich die Lieblingssorte zu Hause im Garten anzufplanzen und ranken zu lassen. Im Herbst ist dann die Ernte angesagt und das Herbsten. Hierbei werden die Weintrauben geerntet und anschließend gepresst. Der Saft der Trauben wird anschließend in einem Fass oder Glasballon gesammelt und mit Reinzuchthefe oder wilden Hefen vergoren. Es ist wichtig, dass man ein dichtendes Gefäß nutzt, sodass man die Luftzufur und somit die Oxidation regeln kann. Somit kann man aus dem Fass den vergorenen Saft ablassen, ohne maßgeblich neue Luft hinzuzufügen.