In den verschiedenen Regionen bzw. Weinanbaugebieten in Deutschland werden verschiedene Schutzpatrone der Weinbaubetreibenden (Winzer, Böttcher, Händler und andere Weinbau-Berufe) geehrt.

Es sind selig oder heilig gesprochene Personen, die an ihren Namenstagen gefiert werden. In der Regel haben sie einen direkten Bezug zum Weinbau. Unter den Wein-Göttern und Eisheiligen gibt es weitere, spezielle Schutzpatrone des Weinbaus. Unter anderem umfassen die Weinheilige folgende Persönlichkeiten:

  • Bartholomäus (24. August)
  • Patron der Winzer, St. Martin (11. November)
  • Schutzpatron der Winzer und Zecher, St. Urban (25. Mai)
  • Weinpatron in Rheinhessen, Laurentius (10. August)
  • Patron der Weinberge und für das Gedeihen der Weintrauben, Paulus (29. Juni)
  • Patron für Regen und Fruchtbarkeit der Felder und gegen Blitz und Hagel, Severin von Norikum (8. Januar)
  • Patron von Bayern, der Winzer und für die Fruchtbarkeit der Weinstöcke.